Sie befinden sich hier: Home > Aktuelles > Meldungen

Im Fokus

Baumgärtner: Selbstverwaltungsstärkungsgesetz degradiert KBV

Im Vorfeld der KBV-Vorstandswahl wendet sich der MEDI-Chef Dr. Werner Baumgärtner an seine Mitglieder in Baden-Württemberg. „Aktuell zeichnet sich ab, dass die Kollegen Gassen und Hofmeister durchkommen werden, gesetzlich ergänzt durch ein drittes Vorstandsmitglied“, erklärt er in seinem Rundschreiben. Baumgärtner weist darauf hin, dass das Selbstverwaltungsstärkungsgesetz, das für die neue Dreierregelung verantwortlich ist, erst am 28. Februar in Kraft treten wird: „Also drei Tage vor der KBV-Vorstandswahl, deren Satzung dadurch ausgehebelt wird! Die KBV scheint zur nachgeordneten Behörde des Bundesgesundheitsministeriums reformiert zu werden“, bilanziert er.


Zum Rundschreiben.

Nachricht vom 15.01.2016  

KV-Wahl im Südwesten: Metke kandidiert erneut für den Vorsitz

Dr. Norbert Metke strebt eine zweite Amtszeit als Vorstandsvorsitzender der KV Baden-Württemberg an. Im Interview mit der MEDI TIMES wird deutlich: Metke war immer die Nähe zur ärztlichen Basis und zu den Gremien in der KV wichtig. Unter seiner Führung hat die Südwest-KV viele Pluspunkte bei den Mitgliedern geholt und an politischer Schlagkraft gewonnen.weiter

Kategorie: Presse, Home, Ärzte, MEDI Baden-Württemberg

Abstand
Nachricht vom 13.01.2016  

MEDI-Vize Ruebsam-Simon warnt vor EBMisierung der GOÄ

Der stellvertretende Vorsitzende von MEDI Baden-Württemberg, Dipl.-Pol. Ekkehard Ruebsam-Simon, sieht im außerordentlichen Ärztetag in Berlin eine letzte Chance für die Bundesärztekammer, auf die Forderungen der Kritiker der GOÄ-Verhandlungen einzugehen, um eine "EBMisierung" der GOÄ zu verhindern. Er beschreibt in seinem aktuellen gesundheitspolitischen Kommentar eine Strategie für die Ärzte, ihre zunehmende "Politikunfähigkeit" pragmatisch zu verbessern.weiter

Kategorie: Home, Ärzte, MEDI Baden-Württemberg, Presse

Abstand
Nachricht vom 21.12.2015  

Baumgärtner: Genug der Analysen, wir bieten eigene Konzepte an

Versorgungsstärkungsgesetz, Krankenhausstrukturgesetz, E-Health-Gesetz, Anti-Korruptionsgesetz - die große Koalition war in diesem Jahr sehr fleißig. "Der Duktus dieser Gesetze war nicht neu, wir kennen ihn parteiübergreifend seit Jahren", konstatiert der MEDI-Vorsitzende Dr. Werner Baumgärtner in seinem Weihnachtsrundschreiben an die Mitglieder im Land und kündigt für 2016 an: "Wir werden deshalb auch nächstes Jahr um bessere Rahmenbedingungen und Planungssicherheit für unsere Mitglieder kämpfen müssen." Von angemessenen und festen Preisen sei das KV-System immer noch weit entfernt. Und da sich die Ärzteschaft mitsamt der KBV nicht einig ist in der politischen Lobbyarbeit, müsse der MEDI Verbund eigene Konzepte anbieten.weiter

Kategorie: Home, Ärzte, Presse, MEDI Baden-Württemberg

Abstand
Pressemitteilung vom 15.12.2015  

MEDIVERBUND AG und ädg gründen neue Assekuranz

Nachdem auf politischer Ebene der Schulterschluss zwischen der Ärztegenossenschaft Nord eG und den MEDI Verbünden vollzogen ist, haben die dazugehörigen Managementgesellschaften nun auch ein gemeinsames Unternehmen gegründet: In der MEDI GENO Assekuranz GmbH bündeln sich künftig die Kräfte der im Norden angesiedelten ädg und der MEDIVERBUND AG im Südwesten. Im Fokus liegt die Versicherungsberatung und -vermittlung für Heilberufe – seit zwölf Jahren die Kernkompetenz der ädg.weiter

Kategorie: Home, Ärzte, MEDI Baden-Württemberg, Presse

Abstand
Pressemitteilung vom 08.12.2015  

Gesundheitsminister Gröhe bestätigt Qualität und Patientennutzen der Selektivverträge

Dass der Hausarztvertrag und die Facharztverträge von AOK, Hausärzteverband und MEDI in Baden-Württemberg zu einer besseren Betreuung der Patienten führen, haben bereits zwei wissenschaftliche Studien der Universitäten Frankfurt/Main und Heidelberg eindeutig belegt. Nun kommt die Bestätigung des Bundesgesundheitsministers, Hermann Gröhe, hinzu. weiter

Kategorie: Home, Ärzte, Presse, MEDI Baden-Württemberg

Abstand
Pressemitteilung vom 24.11.2015  

VERAHmobil-Service startet mit erweitertem Angebot durch

Wegen der großen Nachfrage verlängern die Vertragspartner vorzeitig das innovative Mobilitätskonzept VERAHmobil um drei weitere Jahre. Außerdem wird ab sofort die Auswahl auch um elektro- oder erdgasangetriebene Fahrzeuge erweitert. Derzeit sind in Baden-Württemberg bereits 440 VERAHmobile im Rahmen des AOK-Hausarztvertrags im Einsatz.weiter

Kategorie: Presse, Home, MEDI Baden-Württemberg, Ärzte

Abstand
Pressemitteilung vom 19.11.2015  

MEDI Baden-Württemberg richtet sich für die KV-Wahl 2016

MEDI Baden-Württemberg hat die bevorstehende KV-Wahl bereits fest im Blick. „Das ist im kommenden Jahr unser wichtigstes Thema“, erklärte der Vorstandsvorsitzende Dr. Werner Baumgärtner bei der Delegiertenversammlung vor 37 Teilnehmern. Im Südwesten wird MEDI eine eigene Wahlliste mit rund 100 Kandidaten aufstellen.weiter

Kategorie: Presse, Home, Ärzte, MEDI Baden-Württemberg

Abstand
Nachricht vom 10.11.2015  

„Das Krankenhausstrukturgesetz geht zulasten unserer Praxen“

In einem bundesweiten Rundschreiben wenden sich Dr. Werner Baumgärtner, Vorstandsvorsitzender von MEDI GENO Deutschland, und Dr. Klaus Reinhardt, Chef des Hartmannbundes, gemeinsam an ihre Mitglieder. Grund dafür ist das bevorstehende Krankenhausstrukturgesetz, das Baumgärtner und Reinhardt „in großer Sorge um die freiberufliche ambulante Versorgung“ versetzt. „Das Gesetz wird von uns niedergelassenen Ärzten finanziert und ermöglicht einen ungebremsten Zugang in den Notdienst der Krankenhäuser“, heißt es in dem Schreiben. Baumgärtner und Reinhardt fordern von der Politik, diese Umverteilung aus dem ambulanten Bereich sofort zu beenden. „Die politisch Verantwortlichen sollten sich nicht zu sicher sein, dass die Ärzteschaft auf Dauer alles widerspruchslos hinnehmen wird“, geben beide Verbandschefs zu bedenken.weiter

Kategorie: Home, Presse, Ärzte, MEDI Baden-Württemberg

Abstand
Pressemitteilung vom 05.11.2015  

MEDI-Institut ruft Akademie für MFAs ins Leben

Das Institut für Fortbildung und Versorgungsforschung der MEDI Verbünde (IFFM) bietet künftig auch fachübergreifende Fortbildungen für Medizinische Fachangestellte (MFAs) an. Dazu hat das IFFM eine eigene MFA-Akademie ins Leben gerufen, die mit dem Verband medizinischer Fachberufe zusammenarbeitet. weiter

Kategorie: Presse, MEDI Baden-Württemberg, Home, Ärzte

Abstand
Pressemitteilung vom 19.10.2015  

Osteoporose-Patienten in Baden-Württemberg - gut beraten im Orthopädievertrag

Der Orthopädievertrag im Rahmen des Facharztprogramms nach § 73c SGB V von AOK Baden-Württemberg, Bosch BKK und MEDI Baden-Württemberg bietet für Patientinnen und Patienten mit Osteoporose eine Reihe von Vorteilen. Der Fokus des Vertrages liegt neben den notwendigen Untersuchungen auf der „sprechenden Medizin“. Dadurch haben teilnehmende Ärzte deutlich mehr Zeit für eine ausführliche Beratung und ganzheitliche Betreuung ihrer Patienten. Auch die wichtige Knochendichtemessung, sofern medizinisch indiziert, übernehmen die beiden Krankenkassen. Der Vertrag kommt bei den Ärzten sehr gut an: Mittlerweile zählt der 2014 gestartete Vertrag 535 teilnehmende Orthopäden, Unfallchirurgen und Chirurgen. weiter

Kategorie: Ärzte, MEDI Baden-Württemberg, Home, Presse

Abstand



Anmeldung
 

Banner

MEDI GENO Deutschland

Auswahl
Karte Wählen Sie

15 Jahre MEDI



nach oben